Ratgeber

TopLine XL Schiebetürsystem: Hettich Technik in Kürze

Wie leicht können 80 kg schwere Schiebetüren laufen? Wie sanft lassen sich massive Fronten schließen? TopLine XL gibt neue Antworten: Das verdeckt liegende Premium-Schiebetürsystem von Hettich lässt großflächige, bis zu 80 kg schwere Türen faszinierend leicht und ebenmäßig laufen. In herausragender Qualität und vollendetem Design.

SlideLine 55 Plus Schiebetürsystem: Hettich Technik in Kürze

Schiebetürsystem für Wohnraum und Büro: SlideLine 55 Plus. In designorientierten Wohn- und Bürowelten setzen Schiebetüren als einfach realisierbares Möbelelement wirkungsvolle Akzente. SlideLine 55 Plus vereinigt Komfort und Design mit einem vorbildlichen Preis-Leitungs-Verhältnis. Mit SlideLine 55 Plus laufen Schiebetüren leicht und leise – auf Wunsch gedämpft mit integriertem Silent System.

Rollläden und Sonnenschutz

Ein wirksamer Sonnenschutz ist heute Teil der Grundausstattung von Häusern und Wohnungen. Das hat gleich mehrere gute Gründe: Rollläden- und Raffstoresysteme schützen vor direkter Sonneneinstrahlung, fremden Blicken, Wärmeverlusten und Einbrechern. So wohltuend Tageslicht ist und Räume größer und freundlicher erscheinen lässt, so sinnvoll ist es manchmal auch es „auszusperren“. In den Sommermonaten und auch zu manchen Tageszeiten können sich Räume extrem schnell aufheizen. Und hin und wieder blendet die Sonne einfach und stört beim Schlafen, Arbeiten oder Lesen. Planen Sie gerade eine Sanierung oder möchten Ihre Fenster modernisieren, sollten Sie unbedingt an geeignete Sonnenschutzvorrichtungen denken!

Rolladensysteme

Einbau- und Vorbaurollladen im Vergleich

Ein Rollladen kann auf unterschiedliche Weise montiert werden. Neben den persönlichen Anforderungen muss auch gut abgewägt werden, welches Rollladensystem überhaupt infrage kommt. Je nachdem, ob Sie eine Modernisierung oder Sanierung anstreben, eignet sich ein anderer Rollladentyp. Erfahren Sie mehr über Einbau- und Vorbaurollläden.

Gestaltung

Beeinflussen Sie die Wahrnehmung Ihrer Fassade

Wussten Sie, dass Sie mit Sonnenschutzvorrichtungen die Gestaltung Ihres Zuhauses bereichern können? Die Art, wie moderne Beschattungsanlagen an die Fassade angebracht werden, ändert unweigerlich auch die Gesamtwahrnehmung eines Objekts. Verschiedene Profilgrößen, -materialien und -geometrien bieten Raum für Kreativität.

Rollläden
Rollläden sind Alleskönner zum Schutz vor Hitze, Lärm, unerwünschten Einblicken, Einbruch und Wärmeverlust. Schon die Art der Montage – ob Einbau oder Vorbau – beeinflusst die Optik des Hauses. Darüber hinaus können Sie die Rollläden auch wunderbar an Ihren Wohnstil anpassen, indem Sie Rollladenpanzer, Rollladenkasten und Behang farblich gestalten.
Raffstores
Außenliegende Raffstores sind aus Alu-Lamellen gefertigt, robust und langlebig. Der Tageslichteinfall lässt sich gezielt lenken, sodass Licht und Schatten in den Innenräumen variieren, und auch von außen sieht das Gebäude je nach Lamellenstellung immer ein wenig anders aus. Die Profile und Führungsschienen können mit vielen Farben beschichtet werden.
Textilscreens
Sie haben hervorragende Sonnenschutzeigenschaften und überzeugen mit Funktionalität: Textilscreens schirmen die Hitze ab, lassen aber gleichzeitig Tageslicht in den Raum und erlauben durch ihre Transparenz den Blick nach draußen. Dazu sind sie wetterfest, langlebig und in zahlreichen Farben erhältlich.
Rollläden
Rollläden sind Alleskönner zum Schutz vor Hitze, Lärm, unerwünschten Einblicken, Einbruch und Wärmeverlust. Schon die Art der Montage – ob Einbau oder Vorbau – beeinflusst die Optik des Hauses. Darüber hinaus können Sie die Rollläden auch wunderbar an Ihren Wohnstil anpassen, indem Sie Rollladenpanzer, Rollladenkasten und Behang farblich gestalten.

Elektronische Steuerung

Maximaler Komfort für Ihr Zuhause

Es ist schon herrlich bequem, wenn sich Licht- und Sichtschutz elektronisch vom Bett oder Sofa aus steuern lassen. Ist man einmal auf den Geschmack gekommen, möchte man diesen Luxus nicht mehr missen. Die smarte Steuerung ist dabei meist gar nicht so kostspielig wie gedacht. Für den Anfang können Sie beispielsweise auf kabelgesteuerte Motoren umrüsten oder direkt Motoren mit automatisierter Endlagen- und Hinderniserkennung einbauen. Das Maximum an Komfort bilden Motoren, die in die Hausautomation integriert sind und die Beschattung gemäß Voreinstellung oder individueller Wünsche vollautomatisch steuern. Flankierend kann die Beschattung noch durch Wind- und Lichtsensoren optimiert werden.

Einbruchsicherung

Schutz durch Rollläden

Ein geschlossener Rollladen schreckt zwar ab, wirklich sicher sind sie aber meistens nicht. Durch Hochschieben, Eindrücken oder Herausziehen aus den seitlichen Führungsschienen können Einbrecher trotzdem ins Haus gelangen. Zeit, auf einbruchhemmende Rollläden umzurüsten und Gauner mit widerstandsfähigen Komponenten in die Flucht zu schlagen.

Rollpanzer

Ein Rollpanzer sollte sich weder hochschieben noch in der Mitte eindrücken lassen. Robuste Materialien für den Panzer sind Aluminium, Stahl oder Holz.

Wellenverbinder

Der Wellenverbinder ist eine Sperre, die das unerwünschte Hochschieben zuverlässig verhindert und so für Schutz vor Einbrüchen sorgt.

Führungsschiene

Eine verstärkte Führungsschiene verhindert, dass sich der Rollpanzer aushebeln lässt. Durch sie fällt Einbrechern die Demontage wesentlich schwerer.

Schutz durch richtige Steuerung

Mit einer Automatisierung der Rollläden kann der Einbruchschutz weiter erhöht werden. Eine Zeitschaltuhr lässt die Rollläden zur gewünschten Uhrzeit hoch- und runterfahren und simuliert so die Anwesenheit der Bewohner.

Kein Ersatz für sichere Fenster

Auch wenn Rollläden heute bereits durch viele einbruchhemmende Komponenten für einen besseren Schutz vor unerwünschtem Eindringen sorgen, ersetzen sie keine sicheren Fenster. Viele Einbrüche finden heute tagsüber statt, da Geräusche weniger auffallen. Einbruchhemmende Rollläden sind daher eher als Ergänzung zu den Fenstern anzusehen.

Dämmung

des Rollladenkastens

Dämmung

des Rollladenkastens

Für die Dämmung von hochwertigen Rollläden- und Raffstorekästen kommen Styropor und silbergraues Neopor, die Weiterentwicklung von Styropor, zum Einsatz. Beide Materialien und die Bauart der Rollladensysteme helfen beim Energiesparen. Thermische Trennungen und kleinstmögliche Rollläden reduzieren Wärmeverluste auf ein Minimum. Bei einem Altbau können mit geschlossenen Rollläden bis zu 40 % Energie eingespart werden. Sind neuere Fenster verbaut, ist eine Verbesserung der Wärmedämmung um bis zu 25 % möglich. Bei großen Fensterflächen ein echter Vorteil!

Schallschutz

Hält den Lärm draußen

Wer an einer stark befahrenen Hauptstraße, einem Flughafen oder in der Nähe von einer größeren Baustelle lebt, benötigt gut gedämmte Fenster und Rollläden, die den Lärm nicht ins Haus lassen. Bei einer Sanierung oder Modernisierung sollten Sie eine schalldämmende Bauart der Rollladenkästen in Erwägung ziehen. Raumseitig geschlossene Systeme kommen ohne Verschlussdeckel aus und sind zudem fugenlos aufgebaut, wodurch Schallbrücken vermieden werden.